Herzlich willkommen bei den Orchestertage Bochum!

Am 13. Mai 2018 fand das Abschlusskonzert der ersten Orchestertage Bochum im Anneliese Brost Musikforum statt. Damit fand die Premierenarbeitsphase einen würdigen begeisterten Abschluss.

Für einen Auftakt haben schon viele Musikinteressierte den Weg ins Forum gefunden, begeistert sind sie wieder gegangen. Langanhaltender Applaus für den Solisten Andreas Kowalczyk und das Orchester waren der Lohn für vier Tage harter Arbeit. Das Team der Dozent*innen um den Dirigenten Norbert Koop hat mit den ca. 65 Musiker*innen intensiv geprobt, aber die Arbeit war sehr angenehm, weil alle Beteiligten hochmotiviert und engagiert waren.

Für die Premiere der Orchestertage Bochum hatte der musikalische Leiter ein anspruchsvolles und interessantes Programm zusammengestellt. So erklangen zu Beginn zwei Sätze aus den “Trois Nocturnes” von Claude Debussy, dessen 100. Todestag in diesem  Jahren gefeiert wird. Die anspruchsvollen filigranen Sätze erklangen stimmungsvoll und virtuos. Solist des Abends war Andreas Kowalczyk der seine musikalischen Wurzeln an der hiesigen Musikschule hat. Inzwischen Mitglied der Meininger Hofkapelle war der Klarinettist lange Jahre Mitglied des Jugendsinfonieorchesters der Musikschule. Andreas Kowalczyk hat mit dem Orchester das 1. Klarinettenkonzert von Carl Maria von Weber virtuos und vielschichtig interpretiert. Nach der Pause erklang die 8. Sinfonie von Antonin Dvorak. Das Orchester lief zur Hochform auf und zeigte einerseits technisch ausgereifte Qualität und andererseits sensible musikalische Gestaltungsmöglichkeiten.

Nach der in jeder Hinsicht erfolgreichen Premiere des neuen Projekts wird es sicher in 2019 eine Neuauflage geben.

Wir sind übrigens auch bei Facebook:

Die Orchestertage Bochum werden gefördert von:

 In Kooperation mit:

 

 

* Inhalt fehlt