Herzlich willkommen bei den Orchestertage Bochum!

Zum ersten Mal findet dieses besondere Musikprojekt mitten im Ruhrgebiet statt. Fast 70 Musikerinnen und Musiker haben sich  angemeldet, nahezu alle Plätze im Orchester sind besetzt. Instrumentalist*innen, die noch Interesse haben mitzuspielen, können sich unter Anmeldestand informieren.

Am 13. Mai 2018, 18:00 Uhr findet das Abschlusskonzert der ersten Orchestertage Bochum im Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum statt. Ein erstklassiges hochengagiertes Orchester und ein besonderer Solist versprechen ein besonderes Konzerterlebnis, das viel mehr ist, als ein Workshopabschluss!

Kartenverkauf:
Eintrittskarten für das Abschlusskonzert der ersten Orchestertage Bochum können auf verschiedenen Wegen erworben werden. Entweder an der Konzertkasse im Anneliese Brost Musikforum (Öffnungzeiten) oder bei Bochum Marketing (Öffnungszeiten) oder direkt im Internet (Link).

Für die Premiere der Orchestertage Bochum hat der musikalische Leiter Norbert Koop ein anspruchsvolles und interessantes Programm zusammengestellt. Zu Beginn erklingen zwei Sätze aus den „Trois Nocturnes“ von Claude Debussy, der vor 100 Jahren gestorben ist. Mit Andreas Kowalczyk konnte ein erstklassiger Solist mit Bochumer Wurzeln gewonnen werden. Inzwischen Mitglied der Meininger Hofkapelle wurde der Solo-Klarinettist an der Musikschule Bochum ausgebildet und war lange Jahre Mitglied des Jugendsinfonieorchesters der Musikschule. Andreas Kowalczyk wird mit dem Orchester das 1. Klarinettenkonzert von Carl Maria von Weber interpretieren. Zum Abschluss wird das Orchester die 8. Sinfonie von Antonin Dvorak aufführen.

Wir sind übrigens auch bei Facebook:

Die Orchestertage Bochum werden gefördert von:

* Inhalt fehlt